„Wirklich sehr empfehlenswert“

Landwerkstatt zieht positives Resumé ihrer Veranstaltungsreihe

Ein gelungener Abschluss in beispielhaftem Ambiente – Mit einer Laborbesichtigung und einem leckeren Frühstück in den Räumlichkeiten der Zahnarztpraxis Franz ging am letzten Veranstaltungstag Ende September die erste Fortbildungsreihe der Landwerkstatt zu Ende.

Beispielhaft, weil Teilnehmerin Andrea Belitz bald selbst die Geschicke der Praxis leiten wird. Das nötige Rüstzeug für ihr Vorhaben sammelte die Zahntechnikerin dabei auch während der insgesamt sieben Workshop-Wochenenden der Landwerkstatt.

„Die Fortbildung ist wirklich sehr empfehlenswert für angehende Existenzgründer oder Betriebsübergaben“, erklärt Belitz und ergänzt: „Danke für das tolle Projekt Landwerkstatt, für die vielen Informationen, Unterstützungen und hilfreichen Tipps!“

In acht Modulen und abwechselnd von fünf qualifizierten Dozenten der Leuphana Universität Lüneburg – dem Kooperationspartner der Landwerkstatt – wurden die Teilnehmenden in den Tagungsräumen des Alten Postamtes in Lüchow in die Strategien, Probleme und Lösungswege bei einer Betriebsgründung oder -Übernahme eingeführt:

„Welche ökonomischen Grundlagen brauche ich? Wie funktioniert Risikomanagement? Wie adressiere ich meine Zielgruppe am besten? Wie erstelle ich einen Businessplan und was ist beim Personalmanagement zu beachten?“ – Mit solchen und zahlreichen weiteren Fragen befassten sich die drei Frauen und fünf Männer in den mehr als 40 Unterrichtsstunden.

Zudem rundeten ein gemeinsames Netzwerktreffen, eine eigens organisierte Führung durch den Libeskind-Bau, ein Außentermin zum Thema „Vom Mitarbeiter zum Unternehmensnachfolger“ bei der Holzhandlung Herbst in Lüchow sowie gezielte Einzelberatungen durch die Dozenten das kostenlose und umfangreiche, nebenberuflich stattfindende Programm ab.

Auch nach dem Ende der Fortbildungsreihe erhalten die Teilnehmenden weiterhin eine individuelle Betreuung sowie Zugriff auf das Experten-Netzwerk der Landwerkstatt.

Projektleiterin Sarah Fandrich: „Ich freue mich sehr, dass die Teilnehmenden aus ganz unterschiedlichen Branchen die vermittelten Schulungsinhalte so positiv aufgenommen haben und das Projekt bereits jetzt ganz konkrete Erfolge verzeichnen kann“.

Die Landwerkstatt bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmenden, Dozenten und Kooperationspartnern. Die Planung zur Folgeveranstaltung im Jahr 2019 ist in vollem Gange. Weitere Informationen zur Workshop-Reihe 2019 folgen zeitnah, Interessierte können sich aber bereits jetzt schon anmelden.